» Störungen

Akne/Hirsutismus: Hirsutismus
Einleitung | Akne | Hirsutismus | Behandlung

Bei Hirsutismus handelt es sich um die hormonbedingte Entwicklung eines männlichen Behaarungstypus bei der Frau. Hirsutismus äußert sich z.B. durch vermehrtes Haarwachstum an den typisch männlichen Stellen wie Oberlippe, Kinn, Brust und der Innenseite der Oberschenkel oder das Heraufragen der Schambehaarung bis zum Bauchnabel.

Schwerer Hirsutismus kann sich durch einen starken Ausfall des Kopfhaares bis hin zur Glatzenbildung zeigen (androgenetische Alopezie).

Hirsutismus ist oft vergesellschaftet mit schweren Formen von Akne und Seborrhö (einer verstärkten Absonderung der Hauttalgdrüsen, vor allem im Kopfhaarbereich).

Sind Tumore als Ursache des Hirsutismus ausgeschlossen, kommen vor allem genetische Faktoren in Betracht. Hirsutismus kann durch eine vermehrte Androgenproduktion verursacht werden oder Folge einer Überempfindlichkeit der Haarfollikel auf Androgene sein.




top

Textinhalte wurden von der Bayer (Schweiz) AG zur Verfügung gestellt